AROHA® Info

Mitbringen!

 

Für das Training braucht es nicht viel.

AROHA® macht man Barfuss oder mit Yogasocken ( Antirutsch-Socken ). Wer lieber Tanz-/Fitnessschuhen tragen möchte, darf das selbstverständlich auch tun. 

 

Mitbringen:

Handtuch, Getränk ( am besten stilles Wasser ), evt. Yogasocken oder Tanz-/Fitnessschuhe, bequeme Sportkleider.

 

Zu Beachten:

Wir haben keine Umkleidekabine und Duschen. Darum empfiehlt es sich, mit Sportkleidung zu kommen und Zuhause zu duschen. 

 


Zielgruppe

- für Frauen & Männer

- ist für jedes Alter geeignet

- perfekt für jedes Fitness-Level

- für Einsteiger & Sportbegesterte

- Übergewichtige / Fettreduzierung

- auch für Personen mit leichten Gelenk - und Rückenbewschwerden

- macht sogar Sportmuffeln Spass!

 

 

 

 

 

Ziel vom Aroha

- baut Stress ab

- stärkt das Immunsystem

- stärkt das Herz-Kreislaufsystem

- festigt Bauch, Beine, Po und Rücken

- verbessert die gesammte Körperhaltung

- ist ein toller Fett- und Kalorienkiller

- ist eine gute Unfallprävention

- verbessert die Koordination & Balance 

- fördert die Belastbarkeit

- ist effektiv &unkompliziert

- setzt Endorphine frei

- freie Entscheidung über Intensität des Trainings

- das Bewegen soll einfach Spass machen! 


 

Kurz:

 

AROHA® ist ein sinnliches Training, das Körper, Geist und Seele fit macht. Es spricht die Emotionen der Teilnehmer an und gibt genügend Zeit, sich selbst mit allen Sinnen zu spüren. Aggressionen können artikuliert und abgebaut werden, es fördert das Selbstbewusstsein und sorgt für Stressabbau und Wohlbefinden. 

 

 

...darum macht AROHA® nicht nur fit, sondern auch glücklich!

 

Weitere Infos zum Aroha & Kaha findet man auf der Websteite der Aroha Academy: www.aroha-academy.de


Aroha Kursablauf

 

AROHA® ist ein ganzheitliches Training und dauert 50 - 60 Minuten.

 

Start 

Vorinstruktion: Neue oder kompliziertere Abläufe/Techniken werden erklärt und Sicherheitshinweise gegeben.

 

1.Teil 

Meditative Kata: Das Training startet mit Musik zum "Ankommen" und los lassen.

 

2. Teil 

Warm-up: Fliessend geht es ans Aufwärmen.

 

3. Teil 

Hauptteil: Im Hauptteil studiert man eine Choreografie ein, die wiederholt wird. 

 

4. Teil 

Cool Down: Nach dem Hauptteil wird es langsamer, der Puls wird verringert und es geht in die Vorbereitung fürs Stretching. 

 

5. Teil 

Stretching: Das Dehnen lässt einen innerlich wieder ruhiger werden, bringt Entspannung und lässt einem die Energie des Trainings speichern.

 

Ende

Ruhiger Ausklang

 

Kontakt

Alexandra Hungerbühler

Am Bächli 5

5632 Buttwil

Tel. 056 535 67 33

Kursort  / Geschäftsadresse

MoveArt Atelier

Raum für Tanz & Gymnastik

Pilatusstr. 32

5630 Muri AG

Back to the Country Linedancers
Back to the Country Linedancers
Aroha & Kaha Freiamt
Aroha & Kaha Freiamt

MoveArt Atelier