Tanzen & Bewegen

Artikel und Erfahrungsberichte

Freunde

Yoga & Pilates Freiamt / Lisbeth Furrer  www.yoga-pilates-freiamt.ch
Tanzsneakers / Doris Villiger  www.matten-ranch.ch
Tanzschuhe Zürich  www.tanzschuhe.ch
Aroha Academy / Bernhard Jakszt  www.aroha-academy.de
Feldenkrais Behandlung / Claudia Bürgler  www.claudiabuegler.ch
Tanzladen Wohlen / Doriz Abt  www.tanzlade.ch


Tanzen mit Parkinson

15. Februar 2024

 

Tanzen mit Parkinson erhält und verbessert die Mobilität.

Tanzen verbessert die Körperhaltung und macht die Bewegung allgemein geschmeidiger, das Gehen wird dadurch flüssiger. Es beeinflusst den Gleichgewichtssinn und die Koordinationsfähigkeit. Durch das neue Erleben der Bewegung im Raum wird die Selbstwahrnehmung geschärft. Musik und Tanz vermitteln Lebensfreude und fördern das Gemeinschaftsgefühl. So werden Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen gestärkt. Dies hat einen positiven Effekt auf das psychische und emotionale Wohlbefinden. Wissenschaftliche Studien belegen, dass Tanzen einen positiven Effekt auf den Krankheitsverlauf von Menschen mit Parkinson hat. Und viele Menschen haben im Laufe ihres Lebens getanzt und verbinden ein positives Gefühl und gute Erinnerungen damit. Das bringt Freude und eine positive Ausstrahlung mit sich.

 

Viele Parkinson Patienten möchten lieber in einer Gruppe und Alleine Tanzen. Dies bietet sich perfekt im Linedance. Im Vordergrund steht die Freude an der abwechslungsreichen Musik und verschiedenen Rhythmen. So lernen die Kursteilnehmer die Tanzfiguren und Choreografien. Auch bei uns kann man mit Parkinson mittanzen. Das am Besten im "Fit in Line 50+" Kurs. Es ist ein gemischter Kurs von Gymnastik & Linedance, aber man kann nach seiner Möglichkeit mitmachen ohne Gruppendruck. Denn dieser Kurs ist auch geeignet für Menschen mit Einschränkungen und alle sind mit Spass dabei.

 

Reportage von NANO TV vom 15.2.2024 auf 3 Sat.


Tanzen senkt das Demenz Risiko um 76%!

15. September 2023

Demenz und was man tun kann...

Wer geistig rege bleibt und sein Gehirn fordert, schützt es vor einem Abbau. Das heisst das Gehirn immer zum "arbeiten" anregen, sich Dinge merken und sich vielseitig zu Bewegen. Darum empfehlen Expertinnen, eine neue Sprache, ein Instrument spielen zu lernen oder einen Tanzkurs zu besuchen. Ausserdem auch soziale Kontakte zu knüpfen und zu pflegen – zum Beispiel, indem man einem Gruppenkurs oder Verein mitmacht. Denn wer einsam ist, droht in Depressionen zu verfallen und verliert die geistige Beweglichkeit. ( Auszug vom Beobachter )

 

Es ist Erwiesen, dass Tanzen das Risiko an Demenz zu erkranken um 76% senkt.

Hier zum Online Artikel von Vita24: Tanzen gegen Demenz

 

 

Was Musik & Tanz bewirken kann über alle Schranken des Alzheimers...


Artikel aus dem Beobachter "Alzheimer, eine Frauenkrankheit" & Spiegel "Vom Kopf in die Beine und zurück"


Aroha & Kaha - Ein Fitnessprogramm das sich nicht so anfühlt!

26. August 2023

Netzfund. Quelle nicht bekannt.
Netzfund. Quelle nicht bekannt.

Linedance - Ein Gewinn für Körper, Geist & Seele!

26. August 2023

Stress. Nein, danke!

Artikel aus "Living Line Dance" Magazin

Dies ist ein Video von mir. Damas hiessen wir noch "Back to the Country Linedancers". Es erklärt gut was Linedance ist und die verschiedenen Tanzformen ;-). Viel Spass!



Tanzen - Das BESTE Fitnesstraining fürs älter werden!

12. Juni 2023

Artikel aus "Living Line Dance" Magazin



Aroha für alle die sich gerne tänzerisch fit halten wollen!

28. Mai 2021

Fit mit Spass an der Bewegung mit Aroha
AROHA®

Artikel von SC Önsbach DE


Tanzen und was es in einem bewirkt!

6. Dezember 2020

Tanzen ist meine Berufung
Tanzen ist meine Berufung

Artikel aus dem Internet


Aroha im "Freiämter"

4. Mai 2018

AROHA: Ein Thema im Radio SRF anhören

Fit mit Spass an der Bewegung mit Aroha
Aroha

Präsentation

Das sagen Teilnehmer und Trainer